Willkommen auf der  Website www.angeln-im-harz.de
Hier findet Ihr Informationen zum Angeln im Harz, natürlich auch zum Fliegenfischen.

Der Naturpark Harz ist ein wahres Paradies für Angler, die Fischvielfalt lässt keine Wünsche offen. Ein Angelurlaub ist sehr zu empfehlen! Es stehen eine Vielzahl reizvoller Gewässer zur Verfügung:
Flüsse & Bäche, Talsperren, (Forellen-) Teiche und Seen. Diese laden auch zum Forellen angeln ein! Fliegenfischer fühlen sich im Harz besonders wohl. Beliebt ist z.B. das Fliegenfischen in der Bode. Mehr Gewässervorschläge zu diesem Thema findet Ihr auf der Unterseite Fliegenfischen.

Wir möchten Euch auf dieser Website eine Großzahl an Angel-Gewässern (Angelseen, Teiche, Flüsse)  im Harz vorstellen. Falls Euch Informationen fehlen oder Ihr Verbesserungsvorschläge habt, dann nehmt bitte Kontakt auf! Wer möchte, kann uns auch Fangberichte senden, die wir dann gern auf dieser Website veröffentlichen. Die Website wird ständig erweitert. Schon jetzt findet Ihr hier Antworten auf viele Fragen und Angel-Tipps rund um das Angeln im Harz.

 

Angeln im Harz

Der Harz ist ein wunderschönes Ziel für jeden Outdoor-Enthusiasten, einschließlich derjenigen, die gerne angeln. Mit seinen klaren Bächen und ruhigen Seen bietet der Harz Anglern aller Könnerstufen reichlich Gelegenheit, ihre Schnüre auszuwerfen und eine Vielzahl von Fischen zu angeln.

Im Harz gibt es zahlreiche Bäche, Flüsse und Seen, die sich perfekt zum Angeln eignen. Zu den beliebtesten Bächen zum Angeln gehören die Flüsse Innerste, Oker und Bode, die alle mit Forellen, Äschen und anderen Fischarten besetzt sind. Diese Flüsse haben auch ausgewiesene Angelgebiete, in denen Angler ihre Schnüre auswerfen und die Landschaft genießen können.

Neben den Flüssen gibt es im Harz auch mehrere Seen, die tolle Angelmöglichkeiten bieten. Der größte dieser Seen ist der Okerstausee, der für seine Hechte, Zander und Karpfen bekannt ist. Weitere beliebte Seen sind der Eckerstausee und der Granestausee, die beide mit Forellen und anderen Fischarten besetzt sind.

Bei der Planung eines Angelausflugs in den Harz ist es wichtig, einen Angelschein zu erwerben. Diese Lizenzen können online oder in örtlichen Angelgeschäften erworben werden und sind für alle Personen über 14 Jahren erforderlich, die in der Region fischen möchten. Darüber hinaus erfordern einige Gebiete spezielle Genehmigungen, z. B. die Verwendung von Lebendködern oder die Verwendung eines Bootes auf bestimmten Seen.

Für diejenigen, die neu in der Fischerei sind oder ihre Fähigkeiten auffrischen möchten, gibt es im Harz mehrere Angelschulen und Guides, die Anweisungen und Hilfestellung geben können. Diese Dienstleistungen reichen von grundlegenden Anweisungen zum Auswerfen und Ködern bis hin zu geführten Touren zu den besten Angelplätzen in der Region.

Zu den Besonderheiten des Angelns im Harz gehört das Forellenangeln nach traditioneller Harzer Art. Dabei wird mit einer speziellen handgefertigten Holzrute, der sogenannten Harzrute, und mit der Fliege gefischt. Diese Technik wird in der Region seit Jahrhunderten angewendet und ist eine großartige Möglichkeit, die Geschichte und Kultur des Harzes zu erleben.

Insgesamt ist das Fischen im Harz eine hervorragende Möglichkeit, die natürliche Schönheit der Region zu genießen und gleichzeitig einer Lieblingsbeschäftigung nachzugehen. Mit seinen zahlreichen Bächen, Flüssen und Seen sowie einer Vielzahl von Fischarten bietet der Harz Anglern aller Könnerstufen reichlich Gelegenheit, ihre Leinen auszuwerfen und einen unvergesslichen Fang zu erzielen.

Forellenangeln im Harz
Bootsangeln im Harz